#hepsterhero Stories
Von der Medienwissenschaft in die Tourismusbranche, rein ins Online-Marketing. Und dann Start-Up.
In meiner Karriere habe ich schon viele verschiedenen Wege eingeschlagen. Und jetzt: Habe ich bereits 5 Jahre mit hepster erlebt und jeden Moment genossen. Meine gesamte Story bekommt ihr nur hier - ganz persönlich.
Published 28 Nov 2023
Britta Martens - Head of Webshop

Britta Martens | Head of Webshop / B2C

Hi, ich bin Britta und habe kürzlich die 5 Jahre bei hepster geknackt. Ich bin Head of Webshop, also unseren Online-Shop, den unsere Endkunden wahrscheinlich als Erstes zu Gesicht bekommen, wenn sie uns googeln. Was genau ist meine Aufgabe? Ich bin verantwortlich für die Erreichung unserer Webshopziele, sowie KPIs und stelle sicher, dass unsere Customer Journey so aufgebaut ist, dass unsere Kunden das perfekte Kauferlebnis haben.

Wie alles begann...

Mein Berufsleben startete für mich schon nicht standardmäßig. 1999 war ich die einzige Auszubildende zur Reproherstellerin in ganz Mecklenburg-Vorpommern. Zur Berufsschule musste ich daher immer nach Schleswig-Holstein. Nach meiner Ausbildung habe ich angewandte Medienwissenschaften studiert. Während des Studiums hatte ich mehrere Jobs in der Tourismusbranche in Thailand und nebenbei noch ein eigenes Kleinunternehmen im Bereich Mediendesign. Zurück in Deutschland sprang ich in die Automobilindustrie und sammelte dort erste Erfahrungen im Bereich Softwareentwicklung und Online-Marketing. In meiner letzten Station vor hepster konnte ich mein privates Hobby "Tennisspielen" voll ausleben, denn ich war Marketing-Manager bei einem Tennis- und Basketball Online-Shop in Rostock. Doch dann wollte ich doch noch was Neues.

Von hepster hatte ich noch nie was gehört. Die Stellenanzeige klang interessant, also habe ich mich drauflos beworben. Bereits 2 Tage später rief mich Hanna (Co-Founder und CRO) an und wollte sich treffen. Ich erinnere mich noch, dass ich anfangs ein paar Zweifel hatte, ob mir ein Start-Up nicht zu "hip" sei und wirklich zu mir passe. Ein sehr guter Freund, der hepster kannte, sagte dann aber zu mir:

Britta Martens Zitat

Und er hat recht. Also habe ich probiert.

Warum 5 Jahre hepster?

Herausforderungen

Es sind immer neue, kleine und große Herausforderungen, die das Arbeiten bei hepster für mich so spannend machen und letztlich dazu geführt haben, dass ich jetzt schon über 5 Jahre ein Teil des Teams bin. Eine große Herausforderung erwartete mich direkt zu Beginn: Entscheidungen zu treffen. Und zwar Entscheidungen, die nicht unerhebliche Auswirkungen auf das Unternehmen haben. Aber die Gründer machten mir von Anfang an klar, dass sie mich als Expertin in meinem Bereich sehen und mir vertrauen. Von da an fielen mir die Entscheidungen wesentlich leichter. Ein Beispiel für eine kleine Herausforderung war für mich, die Gründer anfangs davon zu überzeugen, das Wort Versicherung zu nutzen, wenn man Versicherung verkaufen möchte, auch wenn man sich selbst nicht als traditionelles Versicherungsunternehmen sieht.

Weitere Gründe, die für mich persönlich für hepster sprechen:

  • die ständige Weiterentwicklung des Unternehmens und der Mitarbeiter
  • der Teamzusammenhalt
  • die Einstellung der Gründer, nie aufzugeben
  • die internen Events und Partys
  • ein Teil der Erfolgsstory zu sein

Wenn ich meine 5 Jahre bei hepster in wenigen Worten beschreiben müsste, würde ich es mit einem Videospiel, wie z. B. Super Mario vergleichen - quasi von Level zu Level. Manchmal erreicht man das nächste Level sehr schnell, manchmal braucht es mehrere Anläufe und manchmal muss man wieder ganz von vorn anfangen.

Mein Highlight in den 5 Jahren war definitiv der Livegang unseres französischen Webshops. Wir waren alle unglaublich stolz auf dieses Projekt und feierten unseren Eintritt in den ersten ausländischen Markt mit einer legendären Frankreich-Party bei uns im Büro.

3 Dinge, um ein waschechter #hepsterhero zu sein

Für mich braucht es diese 3 Eigenschaften, um ein (langjähriger) #hepsterhero zu werden:

  • Geduld, denn wie bereits erwähnt, können Dinge manchmal sehr schnell gehen, die große Vision zu erreichen, ist allerdings eher vergleichbar mit einem Marathon. Kleiner Side Fact: Unsere Vision ist es übrigens, der Marktführer für Embedded Insurance in Europa zu werden.
  • Flexibilität, denn es gibt oft nicht den einen Weg zum Ziel. Vor allem nicht in einem Start-Up. Den Satz "Das haben wir schon immer so gemacht" wird man bei uns nicht hören.
  • Verantwortungsbewusstsein, denn Entscheidungen müssen getroffen werden und Fehler können passieren - ich würde fast sagen ohne Fehler geht es eigentlich auch gar nicht. Wichtig ist nur, zu seinen Fehlern zu stehen und aus ihnen zu lernen.

Du willst das auch?

Starte jetzt deine persönliche hepster-Story und vielleicht schaust du wie Britta auch mal auf 5 Jahre Abenteuer zurück.

Wie können Sie Ihren Umsatz steigern?

Füllen Sie unser Formular aus und wir sagen es Ihnen.

Dieses Feld ist obligatorisch.
Dieses Feld ist obligatorisch.
Dieses Feld ist obligatorisch.
Dieses Feld ist obligatorisch.
Dieses Feld ist obligatorisch.
Dieses Feld ist obligatorisch.
Dieses Feld ist obligatorisch.
Vielen Dank für die Übermittlung!
Formularübermittlung fehlgeschlagen!